Aktuelles/ Berichte

 

Delegiertenversammlung

des Kreuzbund Diözesanverbandes Mainz e.V.
mit Ehrungen

Samstag, 11.04.2015, Haus am Dom in Mainz


Rund 100 Delegierte und Interessiere waren der Einladung zur diesjährigen Delegiertenversammlung gefolgt. Durch Umbaumaßnahmen in der Bildungsstätte Erbacher Hof musste die Veranstaltung im doch sehr beengten Haus am Dom stattfinden. Der Saal war bis auf den letzten Platz besetzt.


Im Verlauf der Veranstaltung, die wieder einmal hervorragend durch den Vorsitzenden Gerhard Iser moderiert wurde, musste eine umfangreiche Tagesordnung abgearbeitet werden. Im Mittelpunkt standen die Geschäftsbereichte des geschäftsführenden Vorstandes und der einzelnen Arbeitsbereiche.

Es ist immer wieder erstaunlich, wie sehr die Ehrenamtlichen in ihren Aufgaben aufgehen und was im Laufe eines Jahres alles an Leistungen erbracht wird. Dementsprechend erhielten alle für ihre Arbeit und Mühe einen entsprechendes Lob vom Vorsitzenden und der Applaus des Plenums war jeweils ein ganz besonderes Dankeschön. 

Derzeit besteht laut Geschäftsführer Herbert Rogge der  Kreuzbund Diözesanverband Mainz e.V. aus 69 Selbsthilfegruppen und 17 Info- Gruppen mit insgesamt 574 Mitgliedern. Er bedauerte den relativ hohen Mitgliederrückgang und bat gleichzeitig um entsprechende Werbung von Neumitgliedern.

Wolfgang Weber (Bingen) stellte den Bericht der  Kassenprüfer vor. Man  bescheinigte eine ordnungsgemäße Kassenführung und der Vorstand wurde einstimmig entlastet. 

Im Verlauf der Veranstaltung wurde die neue Koordinatorin für das Lotsennetzwerk im Bistum Mainz vorgestellt. Es handelt sich um Frau Anna Magdalena Sims vom Suchthilfezentrum Darmstadt (Erreichbarkeit:06151 66677-0, E- Mail: a.sims@caritas-darmstadt.de.
Sie stellte kurz ihren beruflichen Werdegang vor: Studium der Soziale Arbeit mit dem Schwerpunkt Suchthilfe, seit September 2014 Mitarbeiterin in der Suchtberatung des DiCV Darmstadt, zuvor einige Jahre in der Suchthilfe tägig. Sie strebt eine enge Koordination mit dem Lotsnnetzwerk Thüringen an. Zunächst wird eine Liste mit in Frage kommenden Krankenhäuser erstellt. Eine Schulungsmaßnahme für Lotsen wird konzipiert und  Inhalte auch bei der Suchthelferausbildung integriert. Bereitwillig beantwortete Frau Sims die aufkommenden Fragen.

Im weiteren Verlauf fanden Ehrungen statt.

Diesmal war der Kreuzbund Stadtverband Bingen nur mit einem zu Ehrenden vertreten.

Für 10-jährige Mitgliedschaft erhielt Ferdinand Denn von der Kreuzbundgruppe Bingen 5 vom Diözesanvorsitzenden Gerhard Iser eine Urkunde und ein kleines Präsent.
Der Vorsitzende des Stadtverbandes Bingen Wolfgang Weber ließ es sich nehmen, ihm ebenfalls zu gratulieren (Bild  links).

 

Wolfgang Weber, Organisator des Benefizkonzertes zugunsten der Kreuzbund Stiftung am 22.05.2015 in Bingen, warb  für das Konzert, schilderte den Organisationsstand  und richtete eine Vorverkaufsstelle ein, bei der auch vorbestelle Karten ausgehändigt wurden. Leider ist die Resonanz aus den Gruppen sehr verhalten. Dabei bietet dieses Benefizkonzert die einmalige Gelegenheit, durch eine Starke Mitgliederpräsens auf das ehrenamtlichen Engagement des Kreuzbundes hinzuweisen.  Es wäre schön, wenn sich noch Gruppen und ihre Mitglieder für einen Besuch des Konzertes entscheiden könnten. 

Schließlich wurden in geheimer Wahl die  Kuratoriumsmitglieder aus den Reihen des Kreuzbundes gemäß Satzung der Kreuzbund Stiftung im Bistum Mainz  gewählt.
Wahlausgang:
1.  Margit Köttig, Heppenheim  ( 63 Stimmen)
2.  Wolfgang Weber, Stadtverband Bingen  (60 Stimmen)
3.  Lothar Clade, Fürth (52 Stimmen).
4.  Rolf Thunich, , Stadtverband Bingen (34 Stimmen)
Die drei Erstgenannten gehören für die nächste Legislaturperiode dem Kuratorium der Stiftung an.
Kuratoriumsvorsitzender Herbert Rogge dankte den ausscheidenden Mitgliedern Andrea Thimm (Bingen) und Heinz Werner (Offenbach).

Es endete schließlich eine sehr harmonisch verlaufende Versammlung

Autor und Bilder:
Hartmut  Zielke

Siehe auch Bericht auf der Internetseite
des Kreuzbundes Groß-Gerau (Anklicken)



 

> zurück zum Seitenanfang                                                                                            > Home